Unser Angebot von A-Z

Auf Wunsch kommen wir zur Behandlung
gerne zu Ihnen nach Hause!


Manuelle Lymphdrainage

Eigenanleitung um den Lymphabfluss zu fördern:

  • Gründliche Hautpflege (trockene Haut vermeiden).
  • Extremität(en) wann immer möglich nach oben lagern.
  • Kalte Güsse (wasserhahnkalt)
  • Muskelpumpe (Fußbewegungen, Fausten)
  • Bauchatmung
  • Fischhäute ausstreichen (sowohl Hand, als auch Fuß).

Gebote und Risikofaktoren für Lymphpatienten:

  • Vermeiden Sie langes Sitzen oder Stehen, da Versackung der Lymphe entstehen kann.
  • Vermeiden Sie enge Kleidung.
    • Socken, BH-Träger, T-Shirts, Armbanduhren, Ringe, Unterwäsche, Gürtel, Handtaschenriemen
  • Vermeiden Sie Hitze und direktes Sonnenlicht.
    • Sauna, Solarien, Sonnenbaden
  • Vermeiden Sie Verletzungen
    • Insektenstiche, Dornenstiche, Gartenarbeit (nur mit Handschuhen arbeiten), Küchenarbeit, Tierbisse, Spritzen, Blutdruckmessungen, nicht ohne Schuhe gehen
  • Vermeiden Sie Infektionen.
    • Pilze (Fuß- und Nagelpilz), zu viel Zucker und Kohlenhydrate fördern Pilzwachstum
    • Therapie: Backpulver mit Wasser mischen und Pilz bestreichen oder Kurkuma
  • Vermeiden Sie Überlastungen.
    • Sportliche Aktivitäten, während der Arbeit mehrere Pausen machen.
  • Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholkonsum.
  • Vermeiden Sie Übergewicht (evtl. Nahrungsumstellung).
  • Vorsicht bei klassischer Massage, da Mehrdurchblutung (leichte Massage ist in Ordnung).
  • Vorsicht bei Diuretika (wassertreibende Medikamente)
    • nicht auf Dauer anwenden; Eiweiße bleiben im Körper zurück und ziehen neues  Wasser; besser sind harntreibende Teesorten (z.B. Brennesseltee)

Kompressionsstrümpfe:

  • Wenn Sie Kompressionsstrümpfe verordnet bekommen, sollten diese konsequent getragen werden, da die Wirkung der Lymphdrainage nur 3-4 Stunden anhält.
  • Kompressionsstrümpfe noch vor dem Aufstehen anziehen, um Versackung zu vermeiden (bei starken Beinödemen).
  • Im Sommer mit nassen Händen die Strümpfe abklopfen, da Verdunstungskälte entsteht.
  • Regelmäßiges Erneuern Ihrer Strümpfe (als Kassenpatient 2x jährlich).
  • Strümpfe am besten morgens abmessen lassen (im Orthopädie-Fachgeschäft).
  • Beim Orthopädie-Fachgeschäft angeben: Strümpfe flachgestrickt mit Naht nach Maß).
  • Laut Heilmittelkatalog unterstützt kaltes Fango die Wirkung der Lymphdrainage.

pdf PDF-Version

 

Weitere Informationen zur Manuellen Lymphdrainage:
www.ratgeber-wellness.com

LinkedId